Vespa 125 (VNB1T-VNB6T)

Aus Vespa Lambretta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die VNB ist eines der meistgebauten Modelle der Vespa 125 und wird Ende 1959 als Nachfolgerin der VNA präsentiert. Wie ihre große Schwester VBA erhält auch die 125er jetzt einen drehschiebergesteuerten Motor, der sich mit 2% Benzin-Öl-Gemisch fahren lässt.


Baujahre und Rahmennummern[Bearbeiten]

1959

Rahmennummern: VNB1T *01001 - *016275
Stückzahl: 15.275


1960

Rahmennummern: VNB1T *016276 - *080686
Stückzahl: 64.411


1961

Rahmennummern: VNB1T *080687 - *089850
Stückzahl: 9.164


1961

Rahmennummern: VNB2T *01001 - *034699
Stückzahl: 33.699


1961

Rahmennummern: VNB3T *034700 - *054414
Stückzahl: 19.715


1962

Rahmennummern: VNB3T *054415 - *090395
Stückzahl: 35.981


1962

Rahmennummern: VNB4T *090396 - *099700
Stückzahl: 9.305


1963

Rahmennummern: VNB4T *099701 - *0136485
Stückzahl: 36.785


1963

Rahmennummern: VNB5T *01001 - *07070
Stückzahl: 6.070


1964

Rahmennummern: VNB5T *07071 - *043240
Stückzahl: 36.170


1964

Rahmennummern: VNB6T *01001 - *07455
Stückzahl: 6.455


1965

Rahmennummern: VNB6T *07456 - *035439
Stückzahl: 27.984


1966

Rahmennummern: VNB6T *035440 - *037028
Stückzahl: 1.589


Stückzahl insgesamt: 302.603


Farben[Bearbeiten]

Farben (cod.MaxMayer): ab VNB1T *01001 bis bis VNB2T *034699: Grigio Celeste Chiaro (Helles Graublau) 1.298.8840, ab VNB3T* 034700 bis VNB3T *090395: Grigio (Grau) 15210, ab VNB4T *0903396 bis VNB4T *0136485: Grigio chiaro (Hellgrau) 1.298.8707, ab VNB5T *1001 bis VNB5T *043240: Grigio Ametista (Amethystgrau) 1.298.8710, ab VNB6T *1001 bis VNB6T *035439: Azzurro chiaro (Hellblau) 1.298.7400

Lüfterradabdeckung Alluminio (Aluminium) 1.268.0983

Korrosionsschutz (cod. MaxMayer): Nocciola (Nußbraun) 3000M


Fahrzeugdaten[Bearbeiten]

Allgemeine Abmessungen[Bearbeiten]

  • Radstand: 1180 mm
  • Gesamtlänge: 1745 mm (VNB1T-VNB3T) / 1725 mm (VNB4T) / 1745 mm (VNB5T-VNB6T)
  • max. Breite: 655 mm (VNB1T-VNB3T) / 710 mm (VNB4T) / 655 mm (VNB5T-VNB6T)
  • max. Höhe: 985 mm (VNB1T-VNB3T) / 1020 mm (VNB4T) / 985 mm (VNB5T-VNB6T)
  • Sattelhöhe: mm
  • min. Bodenfreiheit am Trittbrett: 130 mm
  • Wendekreis: 1,50 m

Leistung[Bearbeiten]

  • Höchstgeschwindigkeit: 78,5 km/h (VNB1T-VNB2T) / 71 km/h (VNB3T Augsburg) / 75 km/h (VNB3T-VNB6T)
  • Leistung: 4,6 PS (VNB1T-VNB5T) / 5,12 PS (VNB6T) bei 5000 U/min // 4,8 PS bei 5100 U/min (VNB3T Augsburg)
  • max. Drehzahl:
  • max. Steigfähigkeit:
  • Standgeräusch (DIN-phon): 75 (VNB3T Augsburg)
  • Fahrgeräusch (DIN-phon): 74 (VNB3T Augsburg)

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Tankinhalt: 7,7 Liter (einschl. ca. 1,4 Liter Reserve)
  • Durchschnitt auf 100 km: 1,82 Liter
  • Reichweite: 420 km

Gewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht: 92kg (VNB3T Augsburg) / 83 kg (VNB4T) / 84 kg (VNB5T-VNB6T)

Motor[Bearbeiten]

  • Motor: 2-Takt-Einzylinder, luftgekühlt
  • Motornummer:
  • Position Motornummer: an der Motortraverse auf Höhe des Auspuffrohrs
  • Anzahl Zylinder: 1
  • Hubraum: 123,4 cm³
  • Bohrung: 52,5 mm
  • Kolbenhub: 57 mm
  • Einlass: Drehschieber
  • Überströmer:
  • Verdichtungsverhältnis: 1:7,2 (VNB1T-VNB5T) / 1:7,7 (VNB6T)
  • Getriebe: 3-Gang (VNB1T-VNB4T) / 4-Gang (VNB5T-VNB6T)
  • Übersetzungsverhältnis VNB1T-VNB4T
    • 1. Gang 14:56 Z (1:12,18)
    • 2. Gang 20:50 Z (1:7,61)
    • 3. Gang 27:43 Z (1:4,85)
  • Übersetzungsverhältnis VNB5T-VNB6T
    • 1. Gang 13:57 Z (1:13,35)
    • 2. Gang 17:52 Z (1:9,32)
    • 3. Gang 22:48 Z (1:6,64)
    • 4. Gang 27:43 Z (1:4,85)
  • Primärübersetzung: 22:67 Z (3,05)
  • Anzahl Kupplungsscheiben (Kork/Stahl):
  • Motorlager:
    • Kurbelwelle kuluseitig: 25x62x12 mm, z.B. SKF 613912 / FAG 98305 / PFI 98305/C3 (11 Kugeln)
    • Kurbelwelle limaseitig: 25x62x12 mm, z.B. SKF 613912 / FAG 98305 / PFI 98305/C3 (11 Kugeln)
    • Kupplung Lagernadeln: 23 Stck.
    • Nebenwelle: 12x37x12 mm, z.B. SKF 6301
    • Nebenwelle Nadellager: 21 Nadeln 2,0×11,8
    • Hauptwelle schaltrastenseitig: 42,4x25x9,7 mm (Walzenlager)
    • Hauptwelle radseitig: 20x47x14 mm, z.B. SKF 6204
  • Wellendichtringe:
    • Kurbelwelle kuluseitig: 20-62-6.5
    • Kurbelwelle limaseitig: 20x40/60x7
    • Hauptwelle radseitig: 27-37-7
  • Vergaser: Dell'Orto SI 20/15 B (VNB1T) / Dell'Orto SI 20/15 C (VNB2T-VNB6T)
  • Bedüsung original:
    • Hauptdüse: 82
    • Nebendüse:
    • Leerlaufdüse: 42
    • Mischrohr:
    • Luftkorrekturdüse:
  • Zündung:
  • Vorzündung: 26° vor OT
  • Kontaktabstand: 0,3-0,5 mm
  • Zündkerze: NGK B7HS / Bosch W5AC

Fahrwerk[Bearbeiten]

  • Felgen:
  • Reifengröße: 3,50" x 8"
  • Reifendruck vorne: 1,2 bar
  • Reifendruck hinten (solo / zu zweit): 1,6 bar / 2,2 bar
  • Schwingenlager:
  • Radlager bremstrommelseitig: 17x40x12 mm, z.B. SKF 6203 (ungedichtet) oder 6203 RS (einseitig mit Dichtring, Dichtring zeit zur Bremstrommel, Filzdichtring kann entfallen)
  • Radlager schwingenseitig: 12x32x10 mm, z.B. SKF/FAG 6201
  • Lenklager unten: 22 Kugeln 6,35 mm
  • Lenklager oben: 35 Kugeln 3,175 mm
  • Bremsen: z.B. Trommelbremsen, vorne Ø ### mm, hinten Ø ### mm

Elektrik[Bearbeiten]

  • Batterie:
  • Elektrostarter:
  • Scheinwerfer: 6V 25/25W, Ø 105 mm, ab VNB3T Ø 115 mm
  • Stadtlicht: 6V 3W
  • Tachobeleuchtung:
  • Blinker:
  • Rücklicht: 6V 5W (Sofitte)
  • Bremslicht: 6V 10W
  • Hupe:

Schmierstoffe[Bearbeiten]

  • Dämpfer vorne:
  • Dämpfer hinten:
  • Getriebeöl: SAE 30
  • Motoröl und Mischungsverhältnis: 20 ml auf 1 Liter Benzin = 1:50 (2%)


Besondere Merkmale der einzelnen Modelle (einschl. Augsburger VNB)[Bearbeiten]

  • Position Rahmennummer: am Rahmenrand unterhalb linker Seitenbacke eingeschlagen.
  • Position Rahmennummer Augsburger VNB: Mit der allgemeinen Betriebserlaubnis Nr. 2395 ist - abweichend von der Bestimmung des §59 Abs.1 und 2 StVZO - genehmigt, daß das Fabrikschild und die Fabriknummer des Fahrgestells rechts seitlich am Rahmenkasten angebracht sind.


  • VNB1T

Der Motor der ist der gleiche wie bei der VBA, nur eben mit 125er Zylinder und anderem Motorkürzel. 3-Gang-Getriebe (laut Kubisch auf Kundenwunsch schon mit 4-Gang-Getriebe, a.a.O. Seite 58), geteilter Lenker, Metallfussbremshebel ohne Gummi, Batterie. Der Rahmen entspricht somit dem des Vorgängermodells VNA, das Rücklicht ist das gleiche wie bei der Vespa 150 GS (VS5) und wird bei der VNB in Rahmenfarbe lackiert. Schwingsattel mit einstellbarer Feder, dunkelblauer Satteldecke und mit dunkelblauem Plastik überzogenem Haltebügel für den Beifahrer. Der Vespa-Schriftzug auf dem Beinschild ist etwas kleiner als bei der VNA und ist dunkelblau lackiert. Lüfterradabdeckung am Motor ist in Alluminio lackiert.

  • VNB2T

Ein rechteckiger Tachometer mit weißem Tachoblatt gehört nun zur Serienausstattung. Das Vergasermodell ist jetzt ein Dell'Orto ST 20/15 C. Irgendwann mitten in der Serie VNB2T entfällt die Batterie, das Rücklicht leistet nun 5W, statt 3W. Ab Rahmennummer *09001 des Modells wird ein Ständer mit größerem Durchmesser und anderer Befestigung (statt 2 nun 4 Schrauben) verbaut. Während bei den Batteriemodellen eine Gleichstromhupe in Blumenform verbaut war, ändert sich bei den Modellen danach auch die Form der jetzt verbauten Wechselstromschnarre, beide sind schwarzblau lackiert. Felgen, Schwinge und Rücklicht sind immer noch wie bei der VNB1T in Fahrzeugfarbe lackiert.

  • VNB3T

Der Lenkerkopf ist nun nicht mehr teilbar, sondern wie bereits bei der VBA aus Aluminiumguss, mit einem größeren Scheinwerfer (115 statt 105 mm). Der Tacho ist etwas kleiner, bleibt allerdings rechteckig mit weißem Tachoblatt bis 90km/h. Auch das geänderte Bremspedal stammt von der VBA und ist aus hochglanzpoliertem Aluminium mit Pedalgummi. Statt der Fußleisten auf dem Mitteltunnel wird nun eine Matte mit seitlichen Zierleisten montiert. Sattel und Schriftzug sind weiterhin dunkelblau. Der vordere Kotflügel ist etwas anders geformt als beim Vorgängermodell und hat nun an beiden Seiten Sicken. Das Rücklicht ist nun wie bei der VBB verchromt. Die Beinschildkante ist mit einem Aluminium-Schlitzrohr umbördelt. Der Scheinwerferschalter am Lenker ist verchromt und hat eine neue Form.

  • VNB4T

Die Heckpartie der Karosserie unterhalb des Rücklichts ist nun zur Aufnahme des Nummernschildes nicht mehr rund, sondern eckig geformt. Die Gesamtlänge des Rollers verkürzt sich dadurch um 2 cm. In der hinteren Bremse sind die Bremsbacken nun nicht mehr überlappend an einem Zapfen befestigt, sondern unabhängig voneinander an zwei Zapfen. Die Seitenhauben erhalten hochglanzpolierte Zierleisten.

  • VNB5T

Erstmals wird ein 4-Gang-Getriebe eingebaut, dessen Gesamtübersetzung derjenigen der 3-Gang-Modelle entspricht, jedoch enger abgestuft ist.

  • VNB6T

Die Stehbolzen und Muttern der Radbefestigung werden von 8 auf 10 mm verstärkt und die Radmuttern habe nun keine Schweißstelle mehr. Das Rücklicht ist das der Vespa 125 Super (VNC1T). Der Schriftzug am Beinschild wird geändert auf einen dickeren aus Aluminium, der ein völlig anderes Design hat. Die Backenzierleisten reichen im vorderen Bereich nicht mehr so weit nach unten. Die Kompression des 4-Gang-Motors wird von 7,2 auf 7,7 erhöht, womit die Leistung von 4,6 auf 5,12 PS steigt.

Rahmennummern: VNB1T *128895 - *131513 Rahmenfarbe: bavariablau

Tacho VDO mit Anzeige bis 120 km/h. Typisches Merkmal einer Augsburger VNB sind auch der Scharlach-Scheinwerfer und das Schwanenhals Rücklicht von Hella (beides deutsche Produktion). Die "Luxus"-Ausführung hatte Zierleisten mit Hella-Blinkern an den Seitenhauben und eine zweifarbige Denfeld-Sitzbank.

  • Vespa 125 T2 (125/2) Augsburg Typ 392

Rahmennummern: ab VNB3T *131514 Rahmenfarbe: bavariablau

sonst wie Typ 232

Galvanische Verfahren[Bearbeiten]

  • verchromt: Scheinwerferring, ab VNB3T Rücklicht, Lichtschalter
  • verzinkt: Hauptständer und -befestigung, Dämpferfeder und Stoßdämpfer vorne, ab VNB3T Radmuttern, alle äußeren Bolzen
  • phosphatiert: Stoßdämpfer und Dämpferfeder hinten, Ständerfeder, Bolzen am Motor mit Ausnahme der Bolzen der Motortraverse, Zylinderhutze
  • matt vernickelt: Lenkradschloss
  • hochglanzpoliert: Brems- und Kuluhebel, Zierleiste am Kotflügel, ab VNB3T Kickstarter, die Aufnahmen der Bremshebels und des Lichtschalters am Lenker, Beinschildkante, ab VNB4T Beinschildkante, Zierleisten an den Seitenhauben


Sonstiges / Besonderheiten[Bearbeiten]

  • blabla
  • blabla
  • blabla


Unterschiede zu VNA bzw. VNC[Bearbeiten]

  • blabla
  • blabla
  • blabla


Siehe auch[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Vespa Tecnica Band 2 + 3


Weblinks[Bearbeiten]

Werner Czekals VNB-Report