Vespa 150 (VBA1T)

Aus Vespa Lambretta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die VBA ist eine reinrassige Italienerin; in Deutschland, Österreich, Schweiz oder sonstwo wurde dieses Modell nicht hergestellt. Sie ist das erste Modell mit Kraftstoffzuführung nach dem Drehschieber-Prinzip und damit einem verringertern Ölanteil von 2% im Gemisch. Der Beinschild-Schriftzug enthielt erstmalig die ccm-Angabe.

Lenkkopf der VBA
Rücklicht und früher Lichtschalter der VBA

Baujahre und Rahmennummern[Bearbeiten]

1958

Fahrgestellnummern: VBA1T *1001 - *16515
Stückzahl: 15.515


1959

Fahrgestellnummern: VBA1T *16516 - *88519
Stückzahl: 72.004


1960

Fahrgestellnummern: VBA1T *88520 - *125040
Stückzahl: 36.521


Stückzahl insgesamt: 124.040


Farben[Bearbeiten]

Stückzahl insgesamt: 124.040
Farben (cod.MaxMayer): Azzurro metallizzato (Hellblau-Metallic) 15067, Piaggio 667
Lüfterradabdeckung: Alluminio (Aluminium) 1.268.0983
Korrosionsschutz (cod. MaxMayer): Nocciola (Nußbraun) 3000M


Farbzusammensetzung von "Azzurro Metallizzato" (Lechler Lack):

29097 - 621,7g

29093 - 207,2g

29088 - 81,3g

29063 - 49,2g

29086 - 25,8g

29001 - 8,2g

29052 - 6,4g


Fahrzeugdaten[Bearbeiten]

Allgemeine Abmessungen[Bearbeiten]

  • Radstand: 1180 mm
  • Gesamtlänge: 1735 mm
  • max. Breite: 710 mm
  • max. Höhe: 1020 mm
  • Sattelhöhe: mm
  • min. Bodenfreiheit am Trittbrett: 130 mm
  • Wendekreis: 1,5 m

Leistung[Bearbeiten]

  • Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h
  • Leistung: 5,5 PS bei 5000 U/min
  • max. Drehzahl:
  • max. Steigfähigkeit: 32%

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Tankinhalt: 7,7 Liter, davon 1,4 Liter Reserve
  • Durchschnitt auf 100 km: 2,2 Liter
  • Reichweite: 360 km

Gewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht: 86 kg, 93 kg mit vollem Tank

Motor[Bearbeiten]

  • 2-Takt-Drehschiebermotor
  • Motornummer: VBA1M
  • Position Motornummer:
  • Anzahl Zylinder: 1
  • Hubraum: 145,45 cm³
  • Bohrung: 57 mm
  • Kolbenhub: 57 mm
  • Überströmer: 2
  • Verdichtungsverhältnis: 1:6,5
  • Getriebe: 3-Gang
  • Übersetzungsverhältnis
    • 1. Gang 14:56 Z (1:12,18)
    • 2. Gang 20:49 Z (1:7,46)
    • 3. Gang 27:42 Z (1:4,73)
  • Primärübersetzung: 22:67 Z (3,045)
  • Anzahl Kupplungsscheiben (Kork/Stahl):
  • Motorlager:
    • Kurbelwelle kuluseitig: 25x62x12, z.B. SKF 613912 / FAG 98305 / PFI 98305/C3 (11 Kugeln)
    • Kurbelwelle kuluseitig: 25x62x12, z.B. SKF 613912 / FAG 98305 / PFI 98305/C3 (11 Kugeln)
    • Nebenwelle: 12x37x12, z.B. SKF 6301
    • Nebenwelle Nadellager; 21 Nadeln 2,0x11,8 mm
    • Hauptwelle schaltrastenseitig: 25x42,4x9,7 (Walzenlager)
    • Hauptwelle radseitig: 20x47x14, z.B. SKF 6204
  • Wellendichtringe:
    • Kurbelwelle kuluseitig: 20-62-6.5
    • Kurbelwelle limaseitig: 20-40/60-7
    • Hauptwelle radseitig: 27-37-7
  • Vergaser: Dell’Orto SI20/17A, ab *97500 Dell’Orto SI20/17B
  • Bedüsung original: mit HD 95
    • Hauptdüse: 95, ab *97500: 100
    • Nebendüse:
    • Leerlaufdüse:
    • Mischrohr:
    • Luftkorrekturdüse:
  • Zündung: 6 V, 35 W, Gleichrichter
  • Vorzündung: 28° vor OT lt. Werkstatthandbuch
  • Kontaktabstand: 0,3 - 0,5 mm
  • Zündkerze: Bosch W4AC / NGK B8HS

Fahrwerk[Bearbeiten]

  • Felgen: 8"
  • Reifengröße: 3,50" x 8"
  • Reifendruck vorne (solo / zu zweit): 0,8-1,0 bar / bar
  • Reifendruck hinten (solo / zu zweit): 1,25-1,4 bar / 2,0-2,2 bar
  • Schwingenlager:
    • Radlager bremstrommelseitig: 17x40x12, z.B. SKF 6203 oder 6203 RS (außen gekapselt, 2RS beidseitig --> eine Kapsel abhebeln)
    • Radlager schwingenseitig: 12x32x10, z.B. SKF/FAG 6201
  • Bremsen: Trommelbremsen, vorne Ø 125 mm, hinten Ø 127 mm
  • Bolzen zur Bremstrommel- und Radaufnahme und Radmuttern M 8 (Radmuttern mit "Absatz")
  • Lenkrohrlager unten: 19 Kugeln 7,983 mm
  • Lenkrohrlager oben: 28 Kugeln 3,968 mm

Elektrik[Bearbeiten]

  • Batterie:
  • Elektrostarter:
  • Scheinwerfer: Ø 115 mm mit Scheinwerferring aus verchromtem Messing (gibt es nicht mehr neu zu kaufen), 25/25 W
  • Stadtlicht: 1,5 W
  • Tachobeleuchtung: 0,6 W
  • Blinker: keine
  • Rücklicht: 3 W
  • Bremslicht: 5 W
  • Hupe: (Gleichstrom), verchromt, gleiche Form wie beim GS-Modell (muschelförmig)

Schmierstoffe[Bearbeiten]

  • Dämpfer vorne:
  • Dämpfer hinten:
  • Getriebeöl: SAE 30
  • Motoröl und Mischungsverhältnis: 20 ml auf 1 Liter Benzin = 1:50 (2%)


Karosserie[Bearbeiten]

  • Position Rahmennummer: am Rahmenrand unterhalb linker Seitenbacke eingeschlagen
  • Schriftzüge und Embleme: die VBA war das erste Modell das die ccm-Angabe im verchromten Beinschildschriftzug hatte = Vespa 150
  • Piaggio-Emblem am Beinschild aus durchsichtigem Kunststoff ("Europlast")
  • Sitzbank / Sattel: Schwingsattel (dunkelblau) werkseitig, Bauart wie VNB, Sitzbank war gegen Aufpreis erhältlich. Die Sitzbank von der GS 160 oder der Sprint passen gut.
  • Aluminium-Kantenschutz am Beinschild
  • Lenker aus Guß mit Zierleiste im vorderen Bereich, rote Kontrollleuchte für Licht ein/aus über dem Tacho. Lichtschalter gibt es nicht mehr neu zu kaufen.
  • Muscheltacho bis 100 km/h, beleuchtet
  • ins untere Lenkrohrlager gehören 19 Kugeln
  • Gummiauflage am Mitteltunnel, befestigt mit am Rahmen verschraubten Edelstahlleisten
  • Abstand für das Ständerschraubenloch zur Motorschraubenmitte: 270 mm
  • Hauptständer mit einzelner Rückholfeder und Bügeln aus Aluminiumguß
  • ungeteilter Kotflügel, ohne Sicken und ohne mittlere Naht, mit niedriger Kotflügelfinne
  • Trittleisten: 3/Gummimatte/3, äußere Trittleisten mit Unterlegleiste in der Sicke


Sonstiges / Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Rücklicht ist in Rahmenfarbe lackiert; hat aber im Gegensatz zu den späteren Sprint-Rücklichtern getrennte Kammern für Rück- u. Bremslicht (Bremslicht ist so ein spitzer Keil oben drauf). Das gleiche Rücklicht war auf den GS 150 / VS4 (1958) und VS5 (1.Serie/ 1959/60) montiert, auf jeden Fall auf den italienischen Modellen. Auch die Schweizer Modelle der VNB1 wurden mit diesem Rücklicht geliefert. Original-Rücklicht gibt es wieder neu zu kaufen.


Unterschiede zu Nachbarmodellen[Bearbeiten]

  • Schaltrohr von einer VBB ist von den Abmessungen her identisch, nur ist natürlich beim VBB-Lenker zusätzlich der 4. Gang eingraviert (VBA hat nur 3 Gänge)
  • die Backen von VBB, VNB, VNA und T4 passen, nur manche haben halt keinen Boden. Ansonsten neue Backen von Bajaj zu erwerben.
  • ...


Siehe auch[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Manuale per stazioni di servizio (Werkstatthandbuch)

Vespa Tecnica Band 2

VBA1T-Topic im GSF


Weblinks[Bearbeiten]