Vespa 150 "Struzzo" (VL1T-VL3T)

Aus Vespa Lambretta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Antwort auf den Affront des deutschen Vespa-Lizenznehmers Hoffmann, ohne Absprache mit Piaggio für die "Königin" einen eigenen stärkeren Motor mit 5 PS zu entwickeln, begann der italienische Mutterkonzern 1954 mit der Produktion einer Vespa mit 150 ccm, der VL. Wegen des nun am Rohrlenker montierten Scheinwerfers erhält die VL den Beinamen "Struzzo", was auf italienisch (Blumen-)Strauß bedeutet. Die VL ist die erste Vespa, die bereits serienmäßig mit einem Tacho ausgestattet ist.


Baujahre und Rahmennummern[Bearbeiten]

1954

Rahmennummern: VL1T *1001 - *8173
Stückzahl: 7.173


1955

Rahmennummern: VL1T *8174 - *17000
Rahmennummern: VL2T *17001 - *63001
Stückzahl: 56.797


1956

Rahmennummern: VL2T *63002 - *63100
Rahmennummern: VL3T *63101 - *130693
Stückzahl: 67.692


1957

Rahmennummern: VL3T *130694 - *132737
Stückzahl: 2.043


Stückzahl insgesamt: 131.737

Farben[Bearbeiten]

Farben (cod.MaxMayer): bis VL1T *17000 Grigio Pastello (Pastellgrau) 15048, ab VL2T *17001: Grigio (Grau) 15081
Korrosionsschutz (cod. MaxMayer): 10055M


Fahrzeugdaten[Bearbeiten]

Allgemeine Abmessungen[Bearbeiten]

  • Radstand: 1165 mm
  • Gesamtlänge: 1700 mm
  • max. Breite: 785 mm
  • max. Höhe: 1040 mm
  • Sattelhöhe:
  • min. Bodenfreiheit: 160 mm
  • Wendekreis:

Leistung[Bearbeiten]

  • Höchstgeschwindigkeit: 82,9 km/h
  • Leistung: 5,4 PS
  • max. Drehzahl:
  • max. Steigfähigkeit:

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Tankinhalt: 6,25 Liter
  • Durchschnitt auf 100 km: 2,4 Liter
  • Reichweite: 260 km

Gewicht[Bearbeiten]

  • Leergewicht: 98 kg (mit vollem Tank)

Motor[Bearbeiten]

  • Motornummer: VL1M
  • Position Motornummer: am Motorgehäuse oberhalb der Stiftschraube zur Motorbefestigung an der Traverse
  • Anzahl Zylinder: 1
  • Hubraum: 145,6 cm³
  • Bohrung: 57 mm
  • Kolbenhub: 57 mm
  • Überströmer:
  • Verdichtungsverhältnis: 6,3:1
  • Getriebe: 3-Gang
  • Übersetzungsverhältnis
    • 1. Gang 14:56 Z (1:12,18)
    • 2. Gang 20:49 Z (1:7,46)
    • 3. Gang 27:42 Z (1:4,73)
  • Primärübersetzung: 22:67 Z (3,05)
  • Anzahl Kupplungsscheiben (Kork/Stahl):
  • Motorlager:
    • Kurbelwelle kuluseitig: 25x62x12, z.B. SKF 613912 / FAG 98305 / PFI 98305/C3 (11 Kugeln)
    • Kurbelwelle limaseitig: 25x62x12, z.B. SKF 613912 / FAG 98305 / PFI 98305/C3 (11 Kugeln)
    • Kupplung Lagernadeln:
    • Nebenwelle: 12x37x12, z.B. SKF 6301
    • Nebenwelle Nadellager: 23 Nadeln 3,0x11,8 mm
    • Hauptwelle: 2 St. 20x42x9, z.B. SKF 98204
  • Wellendichtringe:
    • Kurbelwelle kuluseitig: 20-40-6
    • Kurbelwelle limaseitig: 20-40-6
    • Hauptwelle radseitig: 27-42-10/7
  • Vergaser: Dell'Orto TA 18 D, ab VL3T Dell'Orto MA 19 C
  • Bedüsung original:
    • Hauptdüse:
    • Nebendüse:
    • Leerlaufdüse:
    • Mischrohr:
    • Luftkorrekturdüse:
  • Zündung:
  • Vorzündung: 28° vor OT
  • Kontaktabstand: 0,4 mm
  • Zündkerze: Bosch W5AC oder NGK B7HS

Fahrwerk[Bearbeiten]

  • Felgen: 8"
  • Reifengröße: 3,50" x 8" (oder Ø 385 mm)
  • Reifendruck vorne (solo / zu zweit): bar / bar
  • Reifendruck hinten (solo / zu zweit): bar / bar
  • Schwingenlager:
  • Radlager bremstrommelseitig:
  • Radlager schwingenseitig:
  • Lenkrohrlager unten: 19 Kugeln 7,983 mm
  • Lenkrohrlager oben: 28 Kugeln 3,968 mm
  • Bremsen: Trommelbremsen, vorne Ø 125 mm, hinten Ø 127 mm

Elektrik[Bearbeiten]

  • Batterie: 6V 7+8Ah
  • Scheinwerfer: 6V 25/25W
  • Stadtlicht: 6V 3W
  • Tachobeleuchtung: ohne
  • Rücklicht: 6V 5W
  • Bremslicht: ohne
  • Hupe: 6V 10W
  • Lichtschalter muschelförmig mit grauem Deckel mit Vespa-Schriftzug, vier Schalterstellungen Kill - 0 (alles aus) - Abblendlicht - Fernlicht - Stadtlicht

Schmierstoffe[Bearbeiten]

  • Dämpfer vorne: Esso Univis 54 (zeitgenössische Angabe!)
  • Dämpfer hinten: Esso Univis 54 (zeitgenössische Angabe!)
  • Getriebeöl: Essolube 30 (zeitgenössische Angabe!), heute SAE30
  • Motoröl und Mischungsverhältnis:


Karosserie[Bearbeiten]

  • Position Rahmennummer: am oberen Rand der Vergaseröffnung
  • Schriftzüge und Embleme: Rechteckemblem am Beinschild, Vespa-Schriftzug
  • Sitzbank / Sattel: Schwingsattel mit in Rahmenfarbe lackierten Befestigungsarmen, Sattelfedern dunkelgrün lackiert
  • Trittleisten: 3/3/3


Galvanische Verfahren[Bearbeiten]

  • verchromt: Lenker, Bremspedal Hinterradbremse, Vespa-Schriftzug, Scheinwerferring, Schloss Werkzeugtaschenhalter (sic!)
  • hochglanzpoliert: Brems- und Kupplungshebel, Kickstarter, Zierfinne am Scheinwerfergehäuse
  • verzinkt: Ständer und Ständerfeder, vordere Dämpferfeder, Unterlegscheibe Kickstarter, Felgen- und Radmuttern sowie alle außenliegenden Schrauben
  • phosphatiert: Stoßdämpfer hinten, Federn der Hinterradfederung, sowie die entsprechenden Befestigungen und Schrauben einschl. Motorbefestigung


Sonstiges / Besonderheiten[Bearbeiten]


Unterschiede zu Nachbarmodellen (z.B. VBA zu VBB oder Sprint zu Sprint Veloce)[Bearbeiten]

  • blabla
  • blabla
  • blabla


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Vespa Tecnica Band 1 + 2


Weblinks[Bearbeiten]

VL Struzzo Sammeltopic im GSF