Lambretta Customs

Aus Vespa Lambretta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lambretta Customs[Bearbeiten]

Schon mit dem Aufkommen der ersten Roller etablierte sich ein Markt für Zusatzteile. Der Lambrettist war bemüht seinen eigenen Stil mit dem Gefährt auszudrücken.

In den 60er Jahren kamen die ersten im Race Style aufgemachten Kisten daher (AF S-Type, Super Low Line) sowie die inzwischen sehr bekannten Tannenbaum Kisten, die mit reichlich Spiegeln und Lichtern den Inbegriff der Mod Ära darstellten.

In den eher ruhigen 70er Jahren wurden die Maschinen hauptsächlich verfeinert. Erst der erneute Boom des Rollerkults Ende der 70er mit Erscheinen des Films Quadrophenia brachte neuen Wind in die Szene. Vor allem Scooterboys erschienen mit neuen Stilen und Trends auf den Scooter Runs.

Race Typen[Bearbeiten]

  • Super Tune Avanti

Diese Super Tune Avanti ist auf Racing Lambrettas ausgestellt.

  • AF S-Type

In den 60er Jahren wurde von AF eine der bekanntesten Specials rausgebracht. Hier ein paar Originalfotos (aus dem LCGB Forum).



  • AF Super Low Line

Mod Kisten[Bearbeiten]

Die legendärste Mod-Lambretta ist als Hauptnebendarsteller in "Quadrophenia" zu sehen: James Michael Cooper aka "Jimmy the Mod" pilotiert seine LI150 durch die Filmhandlung (Bild).

Massenhaft Zubehör ist verbaut, zu erkennen und mit Lambretta-Fachtermini zu benennen sind u.a.: candy stripe legshield beading, whippy aerial + foxtail, streamers/tassles, stems + mirrors, sports exhaust, front fork embellishers, flyscreen, balloon grips, air horn, back rest, mudflap, generally chrome


Bekannte Dealerspecials[Bearbeiten]

  • AF DTC Special
AF DTC Special

Gesichtet vermutlich in England.

Mehr zum Thema Downtown Custom (DTC) ist auf getaroundbetter.de zu finden.