Vespa Elektrik Umrüstung von 6V auf 12V

Aus Vespa Lambretta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Umbau einer Vespa auf 12V dient maßgeblich dazu, eine bessere Lichtleistung zu erhalten.

Allgemein[Bearbeiten]

Beim Umbau einer Kontaktzündung auf eine 12V CDI Zündung muss die Funktionsweise des Kabelbaums geändert werden. Die elektrische Anlage des Rollers war zuvor so ausgelegt, dass die Versorgungsspannung für die Verbraucher (also z.B. Licht) auf Masse kurzgeschlossen wurde, um den Verbraucher zu deaktivieren. Dies muss man nun derart umstellen, damit die Spannung in der Folge geschaltet und nicht mehr kurzgeschlossen wird. Würde man den Kabelbaum nicht umbauen, würde der Spannungsregler früher oder später kaputt gehen, da er hierfür nicht ausgelegt ist.

Anleitung[Bearbeiten]

  • Man muss die Schalter des Rollers von „Öffner“ auf „Schließer“ umbauen. Der Bremslichtschalter muss hierzu ausgetauscht werden. Beim Lichtschalter muss man die Kabel in Folge so anschließen, dass der Schalter den Stromkreis zum Einschalten des Lichts schließt.
  • Das Massekabel vom Bremslichtschalter wird entfernt. Es muss ein neues Kabel von der Fußbremse direkt zum Bremslicht gelegt werden.
  • Das bisherige Kabel zur Versorgung des Bremslichts wird abgeklemmt.
  • Der Lichtschalter muss so beschaltet werden, dass er nicht mehr den Lichtrom auf Masse legt, wenn das Licht abgeschaltet werden soll, sondern der Lichtschalter muss den Stromkreis unterbrechen.

Schaltplan[Bearbeiten]

---