Schlüsselweite

Aus Vespa Lambretta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schlüsselweite.png

Schlüsselweite (SW) ist ein genormter Begriff mit dem das Maß für die Größe von Schraubenschlüssel angegeben wird. Es bezeichnet den Abstand zwischen zwei parallelen Flächen, beispielsweise an Sechskant-Schraubenköpfen, gilt jedoch auch für Vierkante.

Der Zusammenhang zwischen Gewinde-Nenndurchmesser d und Schlüsselweite s ist für Sechskantschrauben in DIN EN 24014 und für Sechskantmuttern in DIN EN 24032 genormt.

(Maße in mm, fette Zahlen bevorzugte Fahrrad-Schlüsselweiten)

d
1,6
2
2,5
3
3,5
4
5
6
8
10
12
14
16
18
20
22
24
27
30
33
36
39
42
s
3,2
4
5
5,5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
18
22
24
27
30
32
36
41
46
50
55
60
65

Es gibt auch Fahrradgewinde, was sich die Industrie für die Massenfertigung ihrer Produkte geschaffen hat. Das ist ein Befestigungsgewinde auf zölliger Basis mit dem Kurzzeichen FG. Eine Sachs-Dreigangnabe hat ein Achsgewinde von FG 10.5 = 10.5 mm Aussendurchmesser, bei Sturmey-Archer war es ein FG 10.3 mit ansonsten identischen Abmessungen. Die heutigen Speichen tragen ebenfalls ein Fahrradgewinde, FG 2.3

Installateure benutzen üblicherweise Zollgewinde, in diesem Bereich existieren Schlüsselweiten teilweise auch in Zoll.


Quelle[Bearbeiten]

Wikipedia