Gewindereparatur

Aus Vespa Lambretta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt mehrere Arten der Gewindereparatur von der die einfachste das Nachschneiden mit einem Gewindeschneideisen darstellt. Ist das Gewinde bereits zu Stark geschädigt kann man das Material aufschweißen und ein neues Gewindeloch bohren und ein Gewinde einschneiden. Ebenso können stärker beschädigte Gewinde werden ausgebohrt und mit einem Gewindeeinsatz instandgesetzt.

Hersteller von Gewindeeinsätzen[Bearbeiten]

BaerCoil der Fa. Baer[Bearbeiten]


BaerFix der Fa. Baer[Bearbeiten]


Helicol[Bearbeiten]

Würth[Bearbeiten]

Kob-Sert der Fa. Boellhoff[Bearbeiten]

Erfahrungsbericht einer Gewindereparatur mit einem Korb-Sert Gewindeeinsatz[Bearbeiten]

Da ich dieses Problem eines kaputten Gewindes selbst hatte, kann ich hiermit einen kleinen konstruktionsgang bzw. einen Wegweiser verfassen:

3 Einsätze wurden bestellt, doch nur der 1. wurde verwendet (Maß aussen M14*1,5 ; innen M10) [[1]][[2]] Das dazugehörige [Spezialwerkzeug] ist notwendig, um den Zackigen Flansch im Metall zu verankern! Ebenso wird ein [Gewindebohrer] benötigt (in diesem Falle M14*1,5 => Feingewinde!) Da man mit der Bohrmaschine direkt nicht hinkommt und das ganze mit bloßer Hand zu ungenau ist, gibt es folgende Möglichkeit:[[3]] Eine Führung wird konstruiert...Vorsicht ist geboten. Beim Bohren solch großer Löcher bleibt der Bohrer im Alu gerne hängen [[4]] [[5]] Der Aluring wird nun aufgebohrt da eine dickere Verlängerungsstange genommen wird... [[6]] [[7]] [[8]] Damit man eine größere Hebelwirkung bekommt...(geht sonst recht schwer) [[9]] Zusätzlich wird ein Fett verwendet. Es dient dazu die Späne zusammenzuhalten. [[10]] Kob-Sert Einsatz wird eingesetzt und bis zum Anschlag reingedreht... [[11]] [[12]] Das Werkzeug wird angesetzt und der Flansch wird ins Metall gedrückt. Es ist ratsam, vor dem Beenden der ganzen Aktion das Loch ein wenig anzusenken, da sonst der Einsatz fast nicht mehr versenkt werden kann (mit viel viel Anstrengung gehts noch ;) [[13]] [[14]] Fertig! Sieht sehr sauber aus und hält mit Abstand besser als das Original! [[15]] Es wurde natürlich ein Edelstahl Einsatz verwendet, um Rost vorzubeugen! Edelstahl beugt Korosion nicht vor, sondern führt dazu, daß das unedlere Metall der Gegenseite zuerst korodiert. Vorsicht!!! Soll nicht der Gewindeeinsatz sondern die Schraube zuerst rosten ist der Weg natürlich der Richtige.