Vespa PX 200 E (VSX1T): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Vespa Lambretta Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 176: Zeile 176:
 
== Sonstiges / Besonderheiten ==
 
== Sonstiges / Besonderheiten ==
 
* Spritzschutz aus Kunststoff an der Unterkante des Hecks
 
* Spritzschutz aus Kunststoff an der Unterkante des Hecks
* Kotflügelfinne aus schwarzem Kunststoff
+
* Kotflügelfinne aus schwarzem Kunststoff (Die ersten Modelle der neuen Linie hatte noch einen Kotflügelnippel aus Alu)
 
* die für Österreich bestimmten Fahrzeuge haben eine Lichthupe<ref>[https://www.germanscooterforum.de/topic/352810-p200e-81-at-elektrische-probleme/?do=findComment&comment=1068749555 Topic-Beitrag im GSF]</ref>
 
* die für Österreich bestimmten Fahrzeuge haben eine Lichthupe<ref>[https://www.germanscooterforum.de/topic/352810-p200e-81-at-elektrische-probleme/?do=findComment&comment=1068749555 Topic-Beitrag im GSF]</ref>
 
* Aluminium-Trittleisten mit schwarzen Endkappen aus Kunststoff, Trittleistengummi glatt ohne Riffelung
 
* Aluminium-Trittleisten mit schwarzen Endkappen aus Kunststoff, Trittleistengummi glatt ohne Riffelung
 
* separate Lenkersperre ähnlich der ET3
 
* separate Lenkersperre ähnlich der ET3
 
  
 
== Unterschiede zu Nachbarmodellen ==
 
== Unterschiede zu Nachbarmodellen ==

Version vom 21. Dezember 2020, 12:33 Uhr

Mit der Erweiterung der Homologation vom 3. Juli 1982 erhält die Vespa P 200 E ab der Rahmennummer VSX1T *160.001* die neue Verkaufsbezeichnung PX 200 E, ansonsten bleibt alles wie bei der Vespa P 200 E. Ab 1983 erscheint dann (bis ins Jahr 1986 parallel) die PX 200 E Arcobaleno (in D "Lusso") mit Rahmennummern ab 300.001. Dadurch verringern sich ab 1984 die gebauten Stückzahlen der PX 200 E deutlich.

Auch die PX 200 E wird zusammen mit den PX-Modellen bis zur Lusso/Arcobaleno ebenfalls als "PX alt" bezeichnet.


Baujahre und Rahmennummern

1982

Rahmennummern: VSX1T *160001 - *165842
Stückzahl: 5.842


1983

Rahmennummern: VSX1T *165843 - *184910
Stückzahl: 19.068


1984

Rahmennummern: VSX1T *184911 - *191833
Stückzahl: 6.923


1985

Rahmennummern: VSX1T *191834 - *195545
Stückzahl: 3.712


1986

Rahmennummern: VSX1T *195546 - *195574
Stückzahl: 29


Stückzahl insgesamt: 35.574


Farben

Farben (cod.MaxMayer): P 9/1, Blu Spazio (Weltraumblau) 7005M|P8/12, Grigio Titanio (Titangrau) 8005M|PM 2/3, Rosso Corsa (Rennwagen-Rot) 1.298.5806|P 2/5, und auf Nachfrage Nero (Schwarz) 9000M|P 9/10

Lüfterradabdeckung, Felgen, Bremstrommeln, Lenkrohr und Radnabe vorne Farbe+Code

Korrosionsschutz (cod. MaxMayer): Grau 8012M


Fahrzeugdaten

Allgemeine Abmessungen

  • Radstand: 1.235 mm
  • Gesamtlänge: 1.760 mm
  • max. Breite: 695 mm
  • Beinschildbreite: 465 mm
  • max. Höhe: 1.110 mm
  • Sattelhöhe: 810 mm
  • min. Bodenfreiheit am Trittbrett: 225 mm
  • Wendekreis: 1,65 m

Leistung

  • Höchstgeschwindigkeit: 105 km/h (12 PS), 100 km/h (10 PS)
  • Leistung: 12,35 PS bei 5700 Umin, in Deutschland 10 PS bei 5000 Umin (wegen damaliger Versicherungsklasse, einziger Unterschied sind die Zylinder![Auslasshöhe])
  • max. Drehzahl:
  • max. Steigfähigkeit: 42%

Verbrauch

  • Tankinhalt: 8 Liter, davon 2,1 Liter Reserve
  • Durchschnitt auf 100 km: 3,5 Liter
  • Reichweite: ca. 230 km

Gewicht

  • Leergewicht: 108 kg

Motor

  • Motornummer: VSE1M
  • Position Motornummer:
  • Anzahl Zylinder: 1
  • Hubraum: 197,97 cm³
  • Bohrung: 66,5 mm
  • Kolbenhub: 57 mm
  • Überströmer: 3
  • Verdichtungsverhältnis: 1:8,2
  • Getriebe: 4-Gang
  • Übersetzungsverhältnis
    • 1. Gang 12:57 Z (1:13,42)
    • 2. Gang 13:42 Z (1:9,13)
    • 3. Gang 17:38 Z (1:6,32)
    • 4. Gang 21:35 Z (1:4,71)
  • Primärübersetzung: 23:65 Z (2,83)
  • Anzahl Kupplungsscheiben (Kork/Stahl):
  • Motorlager:
    • Kurbelwelle kuluseitig: 25x62x12 (z.B. SKF 613912 C3)
    • Kurbelwelle limaseitig: 25x38x15 (z.B. SKF NBI 253815)
    • Kupplung Lagernadeln:
    • Nebenwelle: 15x42x13 (z.B. SKF 6302)
    • Nebenwelle Nadellager: 21 Nadeln 2,0×11,8 oder Lagerbuchse INA F-66505
    • Hauptwelle schaltrastenseitig: 1.125x1.375x0.5 Zoll (29x35x12, z.B. SKF B188)
    • Hauptwelle radseitig: 20x47x14 (z.B. SKF 6204 C4)
  • Wellendichtringe:
    • Kurbelwelle kuluseitig: 31-62.1-5.8/4.3
    • Kurbelwelle limaseitig: 24-35-6
    • Hauptwelle radseitig: 27-42-10/7 (innen), 30-47-6 (außen)
  • Vergaser: Dell'Orto SI 24.24 E
  • Bedüsung original[1]:
    • Hauptdüse: 118
    • Nebendüse: 50/120 (10 PS), 55/160 (12 PS)
    • Leerlaufdüse:
    • Mischrohr: BE4 (10 PS), BE3 (12 PS)
    • Hauptluftkorrekturdüse: 190 (10 PS), 160 (12 PS)
    • Chokedüse: 60
    • Gasschieber: 4
  • Zündung: elektronische Zündung 12V / 80W
  • Vorzündung: 21° vor OT für den 12 PS-Motor, 23° für den 10 PS-Motor
  • Kontaktabstand: mm
  • Zündkerze: NGK B7ES oder Bosch W5CC

Fahrwerk

  • Felgen: 2.10 - 10"
  • Reifengröße: 3.50 - 10"
  • Reifendruck vorne (solo / zu zweit): bar / bar
  • Reifendruck hinten (solo / zu zweit): bar / bar
  • Schwingenlager: 12x18x12 (2x Nadelhülse, z.B. SKF HK 1212)
  • Lager Bremstrommel außen: 12x32x10 (z.B. SKF 6201 2RS)
  • Lager Bremstrommel innen: 16x22x16 (Nadelhülse, z.B. SKF HK 1616)
  • Lager Bremsankerplatte: 18x24x12 (2x Nadelhülse, z.B. SKF HK 1812)
  • Lenkrohrlager unten: Lagerring
  • Lenkrohrlager oben: Lagerring
  • Bremsen: Trommelbremsen, vorne und hinten Ø 150 mm
  • Federweg vorne: 91 mm
  • Federweg hinten: 80 mm

Elektrik

  • Batterie: 12V 9Ah
  • Elektrostarter: n.v.
  • Scheinwerfer: 12V 25/25W
  • Stadtlicht: 12V 5W
  • Beleuchtung Tacho + Kontrollleuchten: 12V 1,2W
  • Blinker: 12V 21W
  • Rücklicht: 12V 5W
  • Bremslicht: 12V 10W
  • Hupe:

Schmierstoffe

  • Dämpfer vorne:
  • Dämpfer hinten:
  • Getriebeöl: SAE 30
  • Motoröl und Mischungsverhältnis: 20 ml auf 1 Liter Benzin = 2% / 1:50


Karosserie

  • Position Rahmennummer:
  • Schriftzüge und Embleme:
  • Sitzbank / Sattel:
  • Trittleisten: #/#/#


Sonstiges / Besonderheiten

  • Spritzschutz aus Kunststoff an der Unterkante des Hecks
  • Kotflügelfinne aus schwarzem Kunststoff (Die ersten Modelle der neuen Linie hatte noch einen Kotflügelnippel aus Alu)
  • die für Österreich bestimmten Fahrzeuge haben eine Lichthupe[2]
  • Aluminium-Trittleisten mit schwarzen Endkappen aus Kunststoff, Trittleistengummi glatt ohne Riffelung
  • separate Lenkersperre ähnlich der ET3

Unterschiede zu Nachbarmodellen

  • Die Gangzahnräder der PX alt unterscheiden sich von denen der Lusso durch die unterschiedliche Höhe der Mittelsektion (= Auflagerfläche, in die das Schaltkreuz greift)
  • PX 200 Lusso (in I "Arcobaleno") hat Getrenntschmierung
  • Kaskade läuft bei P-Modellen ab 1984 unten eckig mit einem Knick aus
  • PX 200 Lusso hat ein anderes Lenkerunterteil, z.B. Kabeldurchführungen von den Schaltern nach innen sind anders
  • P-Modelle ab 1984 mit größerem Gepäckfach, größerem Tacho (Tankanzeige u. andere Kontrolleuchten im Tacho integriert), kombiniertem Zündschloss mit Lenkersperre, 20 mm Lenkrohr
  • Verkabelung am Kabelkästchen bei PX 200 E mit Ringkabelschuhen, bei Lusso dann Stecker


Siehe auch

Quellen

Homologation und Erweiterung vom 03.07.1982

Bedienungsanleitung Vespa P125x/P200E (auf vesparesources.com downloadbar, Anmeldung erforderlich)

Vespa Tecnica Band 2, S. 45-62

Lutz-Ulrich Kubisch: Vespa mi' amore, S. 194ff.

Davide Mazzanti: Vespa - Das offizielle Buch, S. 258-263


Referenzen


Weblinks

Wikipedia-Artikel zur Vespa P 200 E

Wikipedia-Artikel zur Vespa PX