Vespa 125 GT (VNL1T, Exportmodell CH + F): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Vespa Lambretta Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 51: Zeile 51:
 
* Sattelhöhe: mm
 
* Sattelhöhe: mm
 
* min. Bodenfreiheit am Trittbrett: mm
 
* min. Bodenfreiheit am Trittbrett: mm
* Wendekreis: m
+
* Wendekreis: 4500 mm
  
 
=== Leistung ===
 
=== Leistung ===
Zeile 66: Zeile 66:
 
=== Gewicht ===
 
=== Gewicht ===
 
* Leergewicht: 100 kg
 
* Leergewicht: 100 kg
 +
* Gesamtgewicht: 240 kg
  
 
=== Motor ===
 
=== Motor ===
Zeile 95: Zeile 96:
 
** Kurbelwelle limaseitig:  
 
** Kurbelwelle limaseitig:  
 
** Hauptwelle radseitig:  
 
** Hauptwelle radseitig:  
* Vergaser:
+
* Vergaser: Dell`Orto SI 20/15C
 
* Bedüsung original:
 
* Bedüsung original:
 
** Hauptdüse:
 
** Hauptdüse:

Version vom 15. Januar 2020, 09:33 Uhr

Ab 1963 vor der Markteinführung der italienischen Vespa 125 GT (VNL2T) produzierte Piaggio in Italien die GT mit dem Rahmenpräfix VNL1T als Exportmodell auf der Basis der Vespa 150 GL für die Schweiz und Frankreich. In Italien wurde dieses Modell dagegen nicht verkauft.

Die VNL1T ist in fast allem identisch mit der Vespa 150 GL, d.h. Rahmen, Backen, Lenker, Lackierung etc. entsprechen der GL. Bei der VNL1 wurden aber 8-Zoll-Räder und der 125ccm-Motor eingebaut, sowie Sitzbank (und nicht Einzelsättel). Zudem waren die VNL1en Batterielos. Die GT wurde sogar von der Schweizer Armee in gewissen Zeughäusern/Kasernen eingesetzt. Diese Fahrzeuge erhielten dann eine Sonderlackierung und sogar eine Maschinengewehr-Halterung.

Nachfolgemodell ab 1965 war dann die Schweizer Sprint 125 mit Prefix VNL2, die sich lediglich durch den 125ccm statt 150ccm-Motor, Weglassen der Batterie, sowie Sitzbank und Ersatzrad von der "normalen" Sprint für die restlichen Märkte unterschied.[1]

Wie bereits erwähnt entspricht die VNL1T karrosseriemässig der italienischen Vespa 150 GL, d. h. Zierleisten auf Backen und Kotflügel. Die Seitenbacken und der Kotflügel waren nur auf diesen beiden Schweizer Modellen montiert (Kanten leicht runder als bei der Sprint/GT). Das Rücklicht bei der VNL1T war aber dasjenige der VNB3T-VNB5T (mit spitzem Bremslicht und verchromtem Gehäuse).


Baujahre und Rahmennummern

1963

Rahmennummern: VNL1T *#### - *#####, Bekannte Nr. aus 1963: 14XXX und 18XXX
Stückzahl: #.###


1964

Rahmennummern: VNL1T *#### - *#####, Bekannte Nr. aus 1964: 23XXX
Stückzahl: #.###


Stückzahl insgesamt: ###.###


Farben

Farben (cod.MaxMayer): Elfenbein (Avorio) 1.2983909

Felgen, Lenkrohr und Radnabe vorne

Alluminio (Aluminium) 1.268.0983 Lüfterradabdeckung Korrosionsschutz (cod. MaxMayer): Nocciola (Nußbraun) 3000M

Fahrzeugdaten

Allgemeine Abmessungen

  • Radstand: 1190 mm
  • Gesamtlänge: 1755 mm
  • max. Breite: 670 mm
  • max. Höhe: 1025 mm
  • Sattelhöhe: mm
  • min. Bodenfreiheit am Trittbrett: mm
  • Wendekreis: 4500 mm

Leistung

  • Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
  • Leistung: 4.6 PS
  • max. Drehzahl:
  • max. Steigfähigkeit:

Verbrauch

  • Tankinhalt: Liter
  • Durchschnitt auf 100 km: Liter
  • Reichweite: km

Gewicht

  • Leergewicht: 100 kg
  • Gesamtgewicht: 240 kg

Motor

  • Motornummer: ab ca. VNL1M*13XXX*
  • Position Motornummer: rechts seitlich auf Schwinge hinter Auspuffausgang Zylinder
  • Anzahl Zylinder: 1
  • Hubraum: 123,4 cm³ [2]
  • Bohrung: 52,5 mm [3]
  • Kolbenhub: 57 mm [4]
  • Überströmer: 2 [5]
  • Verdichtungsverhältnis:
  • Getriebe: 4 Gänge
  • Übersetzungsverhältnis
    • 1. Gang 1:## (13-57 Z)
    • 2. Gang 1:## (17-52 Z)
    • 3. Gang 1:## (22-48 Z)
    • 4. Gang 1:## (27-43 Z)
  • Primärübersetzung: 22/67
  • Anzahl Kupplungsscheiben (Kork/Stahl):
  • Motorlager:
    • Kurbelwelle kuluseitig:
    • Kurbelwelle limaseitig:
    • Kupplung Lagernadeln:
    • Nebenwelle:
    • Nebenwelle Nadellager:
    • Hauptwelle: Rollenlager 28,2x42x08mm schaltrastenseitig
  • Wellendichtringe:
    • Kurbelwelle kuluseitig:
    • Kurbelwelle limaseitig:
    • Hauptwelle radseitig:
  • Vergaser: Dell`Orto SI 20/15C
  • Bedüsung original:
    • Hauptdüse:
    • Nebendüse:
    • Leerlaufdüse:
    • Mischrohr:
    • Luftkorrekturdüse:
  • Zündung:
  • Vorzündung: ° vor OT
  • Kontaktabstand: mm
  • Zündkerze:

Fahrwerk

  • Felgen:
  • Reifengröße: 3.50" x 8"
  • Reifendruck vorne (solo / zu zweit): bar / bar
  • Reifendruck hinten (solo / zu zweit): bar / bar
  • Schwingenlager:
  • Radlager bremstrommelseitig:
  • Radlager schwingenseitig:
  • Lenkrohrlager unten:
  • Lenkrohrlager oben:
  • Bremsen: z.B. Trommelbremsen, vorne Ø ### mm, hinten Ø ### mm

Elektrik

  • Batterie: ohne
  • Elektrostarter: kein
  • Scheinwerfer: SIEM IGM 2760 PMX
  • Stadtlicht: im Reflektor
  • Tachobeleuchtung: vorhanden
  • Blinker: keine
  • Rücklicht:
  • Bremslicht:
  • Hupe: AC

Schmierstoffe

  • Dämpfer vorne:
  • Dämpfer hinten:
  • Getriebeöl:
  • Motoröl und Mischungsverhältnis: 20 ml auf 1 Liter Benzin = 2% / 1:50


Karosserie

  • Position Rahmennummer: links unter Gepäckbacke auf Chassisrand
  • Schriftzüge und Embleme: schwarzer "Vespa"-Schriftzug auf dem Beinschild
  • Sitzbank / Sattel:


Sonstiges / Besonderheiten

Muscheltacho nur bis 100 km/h, Rückleuchte und Dichtungsgummi nicht wie GL sondern von der VNB3T - VNB5T, Schriftzug Beinschild nur Vespa ohne Modellbezeichnung

  • blabla

Unterschiede zu Nachbarmodellen

  • Vorgängermodelle waren die VNT1T (1961) und die VNT2T (1962), die, ebenfalls als Vespa 125 GT gelabelt, in etwa der VBB1T, aber ebenfalls mit 125 ccm-Motor, entsprachen. Erste 125er Modelle mit 4-Gang-Getriebe!
  • blabla
  • blabla

Siehe auch

Quellen

  1. Topic im Forum rollermobilclub.ch
  2. Eintrag auf scooterhelp.com
  3. Eintrag auf scooterhelp.com
  4. Eintrag auf scooterhelp.com
  5. Eintrag auf scooterhelp.com


Weblinks

| Restaurationstopic einer französischen VNL1T