Kupplungsbeläge Montage

Aus Vespa Lambretta Wiki
Version vom 12. September 2009, 17:59 Uhr von Thisnotes4u (Diskussion | Beiträge) (bisschen korrekturgelesen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein-/Ausbau Kupplung[Bearbeiten]

Zum Ein- und Ausbau der Kupplung siehe Kupplung Montage

Demontage der Kupplungsbeläge[Bearbeiten]

Für das Zerlegen einer Vespa-Kupplung benötigt man einen Kupplungskompressor. Dieser wird durch die Kupplung gesteckt und verschraubt. Dadurch werden die Kupplungsfedern komprimiert und man kann den Sicherungsring der Kupplung entfernen. Im Anschluß können die Beläge entnommen werden. Achtung: Cosa-Kupplungen haben unterschiedliche Reibscheiben, bitte unbedingt die Reihenfolge merken!

Vorbereiten der Kupplungsbeläge[Bearbeiten]

Das Einlegen der Kupplungsbeläge in ein Ölbad ist unnötig. Es reicht völlig, beim Tausch der Kupplungsbeläge diese kurz mit Öl zu bestreichen. Es ist sogar möglich die Kupplung völlig trocken einzubauen... dann trennt sie aber selten sofort sondern muss erst freigefahren werden. Dazu einfach ein Stück mit gezogener Kupplung rumfahren bis sie trennt. Man braucht halt etwas Gefühl um ohne Kupplung anzufahren und zu schalten ohne das Getriebe grob zu misshandeln, aber möglich ist es. Würde ich halt nicht wirklich empfehlen.

Montage der Kupplungsbeläge[Bearbeiten]

Die Beläge mitsamt den Reibscheiben wieder genauso montieren, wie sie ausgebaut wurden. Danach den Sicherungsring wieder einsetzen und sicherstellen, dass dieser zu 100% in der Nut des Korbes verrastet ist.